Künste öffnen Welten, Puppen und Masken Musiktheater 2013-2017

„Lasst die Puppen tanzen“

Wir setzen auf kulturelle und musikalische Bildungscamps mit dem Schwerpunkt Integration von Kindern und Jugendlichen die in für sie benachteiligenden Lebenssituationen leben. Musikalisches Theater um den Faktor Puppenspiel zu erweitern öffnet für alle Beteiligten neue Welten. Durch Puppen und Masken lassen sich für Jugendliche schwierige Themen bearbeiten, Hemmungen leichter abbauen, neue Lernzugänge schaffen. Dabei können wir gezielt Themen, Inhalte, Fragestellungen und Sichtweisen der Jugendlichen gemeinsam neu gestalteten. Wir entwickeln mit ihnen gemeinsam ihr eigenes Stück Kultur, welches zudem ihre Lebenswelt widerspiegelt. Als Projektpate sind Stefan von Essen (FX Designer) und Daniel Wagner (preisgekrönter Puppenspieler und Musiker) dabei sein.

Das Projekt wird unterstützt von unsere Bündnispartnern dem Jugendhaus Oase und der Pierre de Coubertin Oberschule. Weitere Partner des Projektes sind die Hoffbauer Berufsakademie, das offene Kinder und Jugendhaus j.w.d., das Jugendhaus clubmitte, das Jugendamt Potsdam und das Theater auf der Zitadelle (www.theater-zitadelle.de).